Blog

Bundesminister fordert mehr Videoüberwachung

Blog

Unser Bundesminister Thomas de Maizière fordert eine Aufrüstung von Videoüberwachungsanlagen in Einkaufszentren, Sportstätten sowie auf öffentlichen Parkplätzen und in Bus und Bahn. Dies sieht, so die aktuelle Nachrichtenlage, ein Gesetzentwurf vor. Hierfür soll das Bundesdatenschutzgesetz geändert werden.

Laut de Maizière soll die Sicherheit der Bevölkerung durch einen verstärkten Einsatz von Videoüberwachungen insgesamt deutlich und spürbar erhöht werden.

Deutschland zwischen der Angst vom Verlust der Privatsphäre und dem Wunsch nach Frieden und Sicherheit

Aus aktuellem Anlass haben wir uns die Frage gestellt, wie sicher sich die Deutschen noch in ihrem eigenen Land fühlen und welche Maßnahmen spürbar etwas bewirken.

Fühlen sich die Deutschen noch sicher im öffentlichen Raum?

Viele Deutsche fühlen sich nicht mehr hundertprozentig in ihren Städten sicher. Dies geht aus vielen aktuellen Statistiken hervor. Die Angst vor Übergriffen auf der Straße ist momentan stärker als je zuvor. Gestärkt wird dieses Gefühl zusätzlich noch von der angespannten Lage innerhalb Europas und der ganzen Welt. Angriffe, insbesondere Terroranschläge begleiten unseren Alltag. Dies führt zu Angst und Unbehagen in unserer Bevölkerung. Aber nicht nur die Angst vor einem Anschlag begleitet uns täglich. Auch die Anzahl an Diebstählen hat spürbar zugenommen.

Wie kann man Menschen vor Übergriffen und Taschendieben schützen?

Maßgeschneiderte Videoüberwachungslösungen können für jede Umgebung optimal eingesetzt werden und helfen dabei, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu stärken. Prominent platzierte Überwachungskameras können Täter schon vor dem Übergriff abschrecken. Im Falle eines Übergriffes liefern intelligent vernetzte Videoüberwachungsanlagen hochauflösende Bilder, die den Ermittlungserfolg maximieren. Große Areale und öffentliche Plätze können durch Echtzeit-Überwachung vor ungewöhnlichen Veränderungen und Gefahren geschützt werden. Anhand von Live-Bildern werden Übergriffe schnell erkannt und Gegenmaßnahmen können direkt eingeleitet werden.

Braucht Deutschland mehr Kontrolle?

Wer kennt ihn nicht, den Spruch „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“ Dies gilt selbstverständlich auch für Deutschland und für die Sicherheit seiner Bürger. Ziel einer Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen ist die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Moderne Videoüberwachungssysteme machen das Leben und den Alltag der Menschen sicherer. Die Technik der Videoüberwachung ist heute so weit, das Datenschutz an oberster Stelle steht und jederzeit gewährleistet werden kann. Trotz allem wird dies von vielen Deutschen immer noch in Frage gestellt.

Was kann getan werden?

Die Politik investiert in letzter Zeit in die Sicherheit seiner Bürger. Neue Polizeibeamte werden eingestellt und ausgebildet. Die Polizei ist in öffentlichen Räumen präsenter denn je. Besonders während einer Großveranstaltung bemerkt man die Präsenz der Polizei deutlich. Vermehrte Videoüberwachungssysteme würden die Sicherheit der Bevölkerung stärken und das Leben in Deutschland ein Stück weit sicherer machen.

 

Als Fazit kann somit festgehalten werden, dass die Sicherheit der Menschen stets im Vordergrund stehen sollte ohne dabei die Privatsphäre einzuschränken. Das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung kann durch den wohlüberlegten Einsatz moderner Videoüberwachungssysteme durchaus verbessert werden. Dies sollte jedoch grundsätzlich mit einer Informationskampagne einhergehen um letzte Zweifel in der Bevölkerung auszuräumen.

Services

Kontaktieren Sie uns
+49 (0)231 880857 - 0
+49 (0)231 880857 - 77
info@vtis.de

Alle Services auf einen Blick. Klicken Sie bitte auf einen der Links um zu der entsprechenden Seite zu kommen.