Blog

Lichtverhältnisse | Eine Herausforderung für Überwachungskameras

Blog

Zuverlässigkeit, hochauflösende Bilder und eine stabile Bildrate sind nur einige der Attribute, die von einer guten Überwachungskamera vorausgesetzt werden. Die größte Herausforderung sind jedoch wechselnde Lichtverhältnisse. Kann eine Überwachungskamera mit diesen nicht umgehen, sind alle anderen Qualitäten nutzlos. Schließlich geht es immer um ein gut erkennbares Bild. Auf unter- oder überbelichteten Bildern ist so gut wie nichts mehr erkennbar.

Häufig wechselnde Lichtverhältnisse wie plötzliches Gegenlicht oder eine zu schwache Beleuchtung treten oft in Parkhäusern auf. Die Videoüberwachung muss an solchen Orten schwierige Situationen meistern und wird oft an ihre Grenzen gebracht. Probleme bereiten der Überwachungskamera vor allem plötzlich blendende Autoscheinwerfer oder heller Lichteinfall von draußen, sowie die schnellen Bewegungen der Fahrzeuge.

Trotz des Wechsels von einer schwachen Beleuchtung zu plötzlich blendendem Licht muss die Kamera gute, aussagekräftige Bilder liefern. Dies ist nur mit bestimmten Restlicht-Technologien möglich wie z.B. der Axis Lightfinder Technologie. Mit diesem Feature ist die Überwachungskamera extrem lichtempfindlich und kann sogar bei Lichtverhältnissen von weniger als 0,18 Lux Farbbilder liefern. Kombiniert mit der Rauschunterdrückung ist eine ausgezeichnete Bildqualität möglich und auch nötig.

Lichtempfindlichkeit

1. Normale Kamera ohne Lightfinder Technologie: Hinterer Bereich absolut nicht sichtbar, keine Farben, keine Details erkennbar.

2. Spezielle Kamera für schwache Beleuchtung: Beleuchtung ist wie im ersten Bild nicht vorhanden. Der Raum ist trotzdem deutlich sichtbarer.

3. AXIS Q1602 mit Lightfinder-Technologie: Trotz absoluter Dunkelheit ist der Raum optimal sichtbar. Scharfes Bild, Farbdarstellung und kein Rauschen.

Hohe Qualität ist unverzichtbar

In Parkanlagen ist eine hohe Qualität der Videoüberwachung unerlässlich, geht es doch oft um Fahrzeug- und Kennzeichenerkennung, sowie Personenbezogene Identifizierung. Nur eine hochwertige Überwachungskamera kann den vielen Kriterien und Anforderungen in solchen Situationen gerecht werden.

Die technische Leistungsfähigkeit der Kamera ist jedoch nicht immer Garant für eine gute Videoüberwachung. Auch die Installation sollte Fachleuten überlassen werden. Diese können die Überwachungskamera so einstellen, dass der zu überwachende Bereich optimal eingefangen wird und immer klare Bilder entstehen, trotz plötzlich wechselnder Lichtverhältnisse.

Ton als Abschreckung und Präventivmaßnahme

Ein weiteres Sinnvolles Feature ist die Tonübertragung kombiniert mit einer Überwachungskamera. Hier bietet sich die Möglichkeit Lautsprecher anzuschließen. Somit kann der Wachdienst Personen im Blickfeld des Videos direkt ansprechen und mögliche Delikte direkt durch Abschreckung verhindern. Dies erspart lange Fahrten zum Tatort. In dieser Zeitspanne kann die Tat meistens nicht mehr verhindert werden. Auch das ungewollte Herumlungern unbefugter Personen wird mittlerweile auf diese Weise effektiv verhindert.

Services

Kontaktieren Sie uns
+49 (0)231 880857 - 0
+49 (0)231 880857 - 77
info@vtis.de

Alle Services auf einen Blick. Klicken Sie bitte auf einen der Links um zu der entsprechenden Seite zu kommen.