Blog

Mehr Sicherheit durch Upgrades Ihrer Zutrittskontrolle

Blog

Mehr Sicherheit durch Upgrades Ihrer Zutrittskontrolle

Viele Unternehmen warten viel zu lange!

„Unsere Zutrittskontrolle funktioniert doch. Wir brauchen keine neue.“ So denken viele Unternehmen. Eine gefährliche Aussage, denn die Nutzung von veralteten Geräten setzt ein Unternehmen großen Gefahren aus. Unautorisierte Gebäudezugänge oder Zugriff auf Computersysteme oder Firmennetzwerke sind mit veralteten Zutrittskontrolllösungen nicht mehr ausgeschlossen.

Laut HID Global ergeben sich im Wesentlichen drei Gründe warum Sie Ihre Zutrittskontrolllösung regelmäßig auf den neusten Stand der Technik bringen sollten. Sie spiegeln sich auch in den Ergebnissen des von IFSEC Global in Zusammenarbeit mit HID Global erarbeiteten “Access Control Report 2016: Legacy Infrastructure and Motivations for Upgrading” “Access Control Report 2016: Legacy Infrastructure and Motivations for Upgrading” wider. Im Rahmen des Reports wurden Sicherheitsverantwortliche und Facility Manager in der EMEA-Region befragt.

Sicherheit & Datenschutz: Besuchermanagement- Lösungen für mehr Sicherheit

Zu den wichtigsten Treibern für ein Update herkömmlicher Zutrittskontrollsysteme zählen Sicherheit und Datenschutz. Ältere Technologien können aktuelle Herausforderungen zu einem großen Problem machen. Doch der Wandel ist spürbar – viele Unternehmen wollen laut eigener Aussage Ihre Zutrittskontrollsysteme nun aufrüsten, ein Update der Zutrittskontrollsysteme ist geplant.

Bei veralteten Zutrittskontrolllösungen ohne integriertes Besuchermanagement verlieren Anwender oft den Überblick. Lieferanten, Besucher oder Wartungsteams erhalten alle einen Zugang zu Unternehmenseinrichtungen. Diese im Blick zu behalten stellt für viele Unternehmen ein echtes Problem dar.

Moderne Zutrittskontrollsysteme mit integrierter Besuchermanagementlösung bieten die Möglichkeit Besuchern Ihres Unternehmens einen temporären Zugang zu gewähren – ein unbefugter Zutritt wird somit verhindert. So ermöglichen aktuelle Zutrittskontrolllösungen Facility-Managern und Sicherheitsverantwortlichen beispielsweise auch eine einfache Überprüfung, welche Personen sich in welchen Bereichen aufhalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nutzerkomfort: In der Priorität ganz oben

Je nach Anwendungsgebiet sind andere Anforderungen an die Zutrittskontrolllösung gerichtet. Hauptsächlich wird ein einfach zu bedienendes System gefordert. Hauptmerkmal ist hier der Nutzerkomfort. Anwender möchten sich nicht noch mit dem System auseinandersetzen – es soll einfach funktionieren.
Neben der einfachen Nutzung kann für große Unternehmen mit vielen Bereichen, in die nicht jeder Mitarbeiter Zugang erlangen soll, eine Lösung mit unterschiedlichen Zugangsleveln attraktiv sein.
Dank neuer Technologien und Mobile Access-Lösungen, kann dies über das Smartphone nutzerspezifisch eingestellt werden. So ist eine hohe Sicherheit, gesteigerter Benutzerkomfort oder ein vielfältiges Anwendungsspektrum gegeben. Zahlreiche Passwörter fallen weg und auch Schlüssel für allmögliche Bereiche, sowie Ausweiskarten.

Flexibilität & Mehrwert

Für Unternehmen, die eine Zutrittskontrolllösung nicht als aufwendiges kostspieliges Tür öffnen erleben möchten, werden dank aktueller Zutrittskontrollsysteme flexiblere Lösungen ermöglicht.

Gerade in Hinblick auf seine hohe Flexibilität im Bereich der Schnittstelle zwischen Controller und Lesegerät bilden OSDP (Open Supervised Device Protocol) den neuen De-facto-Kommunikationsstandard bei Zutrittskontrollsystemen. OSDP basiert auf einer standardisierten RS-485-Schnittstelle und bietet zahlreiche Vorteile wie hohe Interoperabilität und Flexibilität bei der Lösungsauswahl oder einfache Nutzung im Plug-and-Play-Verfahren.

Flexibilität bedeutet in diesem Zusammenhang auch, dass die Einsatzmöglichkeit einer Zutrittskontrolllösung weit über das einfache Türöffnen hinausgeht. So können solche Lösungen auch für den Datenzugang an PC-Systemen und über Applikationen verwendet werden. Außerdem kann eine multifunktionale Lösung auch für das sichere Drucken oder die digitale Signierung von E-Mails und Dokumenten ausgeweitet werden.

Unternehmen haben so die Möglichkeit verschiedene Systeme auf nur einen Formfaktor zu konsolidieren – z.B. Smartphones. Viele Anwender haben aktuell noch keinen Bedarf ein neues fortschrittliches Zugangskontrollsystem einzuführen. Die Bedeutung solcher Systeme nimmt jedoch immer mehr zu. Die Unternehmen erkennen immer mehr die Wichtigkeit aktueller Zutrittskontrolllösungen.
Download des Reports bei ifsecglobal.com:
Access Control Report 2016: Legacy Infrastructure and Motivations for Upgrading

Services

Kontaktieren Sie uns
+49 (0)231 880857 - 0
+49 (0)231 880857 - 77
info@vtis.de

Alle Services auf einen Blick. Klicken Sie bitte auf einen der Links um zu der entsprechenden Seite zu kommen.